Waldbaden – Was ist das?

Mit allen fünf Sinnen, genießen Sie die Stille im Wald, hören nur das Rauschen der Blätter oder das Zwitschern der Vögel. Sie spüren die erfrischende Kühle des Waldes, riechen den erdigen Geruch im Wald, sehen die vielfältigen Grüntöne, die beruhigend und entspannend wirken und erfreuen sich an den Lichtspielen zwischen den Bäumen. Sie spüren, der Wald tut gut…Sie baden im Wald.

Waldbaden, genannt Shinrin-yoku, hat in Japan Tradition. Dafür sind keine körperliche Anstrengung oder extreme sportliche Aktivitäten notwendig. Schon ein gemütlicher Waldspaziergang erzielt den gewünschten Effekt. Waldbaden gehört in Japan mittlerweile offiziell zur Gesundheitsvorsorge.

Bäume bilden Phytonzide zum Schutz vor Keimen und Insekten. Die ätherischen Öle werden an die Luft abgegeben. Das hilft nicht nur dem Baum! Studien haben bewiesen, dass das Waldbaden unser Immunsystem stärken kann, den Blutdruck senken kann und Stresshormone reduziert werden können. Die Waldluft kann sogar Killerzellen aktivieren. Darüber hinaus bietet das Waldbaden durch seine erholsame und entspannende Wirkung einen brauchbaren Schutz gegen unsere vielen Zivilisationsschäden.

Regelmäßiger Kontakt mit dem Wald verbessert also wirklich unser Wohlbefinden. Probieren Sie das Waldbaden doch einfach selbst aus!

Gutschein im Wellnesshotel Auerhahn bestellen